Landtagswahl 2018

Interview mit Florian Wiedemann





Interview mit Florian Wiedemann,
dem Kandidaten der Freien Wähler im Landkreis Bayreuth zur Landtagswahl 2018

(02.02.2018)

1) Welche Beziehung hast Du zu Pegnitz?
In Pegnitz habe ich meine ersten Bälle auf einem Tennisplatz geschlagen. Mein Vater hat damals für den TC SW Pegnitz gespielt und ich habe tolle Erinnerungen an die schöne Anlage des TC SW Pegnitz.
2) Wie bist Du zu den FREIEN WÄHLERN gekommen?
Vor der Landtagswahl 2013 habe ich im BR eine Diskussionsrunde verfolgt. Hubert Aiwanger hat mich derart fasziniert, dass ich sofort Peter Meyer kontaktiert habe, ob wir uns mal unterhalten können. Kurze Zeit später war ich Mitglied der FREIE WÄHLER Bundesvereinigung und Bürgermeisterkandidat der FWG Hummeltal.
3) Hast Du Dich vorher schon für Politik interessiert?
Bereits mit 18 habe ich mich entschieden, politisch aktiv zu werden. Ich habe also schon vielerlei politische Erfahrung sammeln können. Für mich waren immer sämtliche Ebenen der Politik interessant von der Kommunalpolitik bis zur Europapolitik. Daher war es für mich auch selbstverständlich, nicht nur Mitglied der FWG Hummeltal, sondern auch der FREIE WÄHLER Bundesvereinigung zu werden.
4) Wie kam es dazu, dass Du Kreisvorsitzender der Kreisvereinigung geworden bist?
Seit 2014 sitze ich neben Peter Meyer im Hummeltaler Gemeinderat. Eines Tages kam Peter Meyer nach einer Sitzung zu mir und eröffnete mir, dass er nicht mehr zur Landtagswahl antreten wird. Er fragte mich, ob ich mir vorstellen könnte, seine Nachfolge in der Kreisvereinigung und als Landtagskandidat anzutreten. Da brauchte ich nicht lange zu überlegen!
5) Welche thematischen Schwerpunkte möchtest Du als Mitglied des Landtags setzen?
Mein Schwerpunkt wird die Bildung sein. Es geht dabei unter anderem um eine kostenlose Bildung von der Krippe bis zum Studium/Meisterbrief, um eine bessere Bezahlung von Grund- und Mittelschullehrern, um kleinere Klassen und um die Digitalisierung in unseren Klassenzimmern.
6) Wie stellst Du Dir die Zusammenarbeit mit dem Kreisverband und mit den Ortsverbänden vor?
Es ist großartig, welch große Unterstützung ich von unseren Ortsverbänden bekomme. Das Wichtigste ist, dass ich die Möglichkeit habe, bei den Veranstaltungen des Kreisverbands und der Ortsverbände dabei zu sein. So kann ich viele tolle Menschen mit ihren guten Ideen kennenlernen, was mir auch sehr in der programmatischen Arbeit hilft.






Aktuelles
Haushalt 2019
Volksbegehren gegen die Strabs
Aktualisierung zum Thema Windenergie




Termine
Stadtrats-Sitzungen:
Wegen oftmals kurzfristiger Änderungen bitten wir die Termine bei der Stadtverwaltung zu erfragen.